Eva Zils

HR-Afterwork Event von jobs.ch

Am schönen Genfer See, im beeindruckenden Gewölbekeller des Château de Coppet, fand gestern Abend das HR-Afterwork Event von jobs.ch statt. Eingeladen waren die Kunden der Romandie. Zusammen mit Etienne Besson, Schweizer HR-Profi und Social Media-Fan der ersten Stunde, haben wir den Gästen so einiges über Social Media Recruiting erzählt: Ich habe über die Ergebnisse der ersten Schweizer Social Media Recruiting Studie referiert und habe den Anwesenden neben den reinen Zahlen noch zusätzliche Analysen und einige konkrete Handlungsempfehlungen mit auf den Weg gegeben. Etienne hat aus der Praxis berichtet und Beispiele für erfolgreiches Social Media Recruiting aufgezeigt.

Nach unseren Vorträgen haben wir jeweils die interessanten und interessierten Fragen der Gäste beantwortet. Darin und auch aus dem unmittelbaren Feedback nach den Präsentationen konnten wir wieder heraushören, dass sich viele Personaler direkt anwendbare Konzepte, also eine Art “aus-dem-Hut-gezauberte”-Lösung für die lokale und internationale (Online-) HR-Kommunikation wünschen. Sozusagen die ultimative Allzweckwaffe für Employer Branding und Recruiting mit Erfolgsgarantie. Besonders scharf sind Personaler (das habe ich zum Beispiel auf verschiedenen Kongressen festgestellt) ja auf Best-Practice-Beispiele oder konkreten (Erfolgs-) Zahlen aus anderen Unternehmen. So nach dem Motto: Was für Unternehmen A gut funktioniert, wird auch auf Unternehmen B anwendbar sein. Das klappt aber so nicht. Best-Practice-Beispiele sind zwar schön, gut und wichtig, können aber für Unternehmen allenfalls als grober “Ideenspender” dienen. Ist eben so.

Nachdem wir beiden mit unseren Themen durch waren, gab uns jobs.ch-Verkaufsleiter Renato Profico einen Vorgeschmack auf die (Social Media-) Neuigkeiten, die uns Ende November erwarten: Dort wird nämlich eine Facebook App gelauncht, die sich – soweit ich das auf den ersten Blick beurteilen kann – sehen lassen kann. Dazu dann mehr zu gegebener Zeit. Weiterhin, das wollte ich sowieso schon einmal erwähnen, ist der JOBSBLOG live gegangen. Dieser Blog ist für die B2B-Kommunikation gedacht, und das bisherige Konzept ist gut. So wurde z.B. Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement der Verkehrsbetriebe Zürich, gewonnen, um einmal im Monat die neuesten Recruiting-Videos zu kommentieren. Das wird gut.

Last but not least hat die Schweizer Wettbewerbskommission WEKO diese Woche die Übernahme von jobs.ch durch Ringier und tamedia genehmigt. Die Entscheidung der WEKO kommt viel früher als alle angenommen hatten – und verursacht demnach natürlich noch zusätzlichen Vor-Weihnachtsstress. Aber das kriegen die Damen und Herren bestimmt gut gebacken. Auf meine Frage, wie denn in Zukunft die französisch sprachigen Anzeigen von jobs.ch behandelt werden (da in der Romandie ja jobup.ch Marktführer ist) oder wie die Zukunfstaussichten von jobwinner sind, wollte mir leider niemand antworten. Verständlich, verständlich. Aber ich bekomme das schon noch raus. Ein paar Gedanken habe ich mir dazu bereits gemacht…

Jedenfalls war dies ein rundum gelungener Abend, der mir persönlich viel Spaß und Freude gemacht hat. Vielen Dank für die Einladung und die Gelegenheit, meine erste öffentliche Präsentation in französischer Sprache abzugeben. Gerne wieder ;-)

1 Kommentar

Trackbacks and Pingbacks