Jobbörsen in den Niederlanden Holland

Inhaltsverzeichnis Jobbörsen in den Niederlanden

 

Ich möchte auf Jobbörsen in den Niederlanden Anzeigen inserieren

 

Der niederländische Online Recruitment Markt

 

Der niederländische Online Recruitment Markt ist neben den USA und Großbritannien einer der aktivsten, innovativsten und schnelllebigsten.

Vor allem seit Aufkommen der Social Media und der immens starken Nutzung dieser Medien haben sich neue Jobbörsenmodelle, aber auch Recruiting-Techniken entwickelt, die in gewisser Weise als Vorreiter der modernen Personalsuche bezeichnet werden dürfen.

Über viele Jahre hinweg ist die nationalevacaturebank eine wahre Jobbörsen-Institution. Sie wird im Jahre 2000 gelauncht, der Kopf dahinter ist Jan-Peter Cruiming. 2004 wird nationalevacaturebank an den Verlag VNU Publishing verkauft. Darin befinden sich weitere, für die Jobsuche und Karriereentwicklung relevante Seiten und Medien wie z.B. intermediair oder De Volkskrant.

2012 wird das Verlagshaus VNU Media schließlich von der belgischen Mediengruppe De Persgroep übernommen. Die Konsolidierung schreitet auf dem niederländischen Markt weiter fort: Zunächst werden sämtliche Online-Stellenangebote der jeweiligen VNU Media Zeitungen ausschließlich auf intermediair gebündelt, das zugehörige Printmagazin wird abgeschafft.

Die IT-Communities werden zwar separat weiter geführt, aber es wird eine neue Jobbörse, itbanen.nl, gestartet, auf denen die Jobangebote beider Seiten zu finden sind.

Im Juli 2013 wird die ehemalige Wegener Jobbörse Jobtrack.nl auf nationalevacaturebank.nl umgeleitet. Jobtracks Marken- und Domainrechte sind zuvor durch De Persgroep von der britischen Mediengruppe Mecom übernommen worden. Neben diesen lokalen Playern findet sich eine Vielzahl an weiteren Online-Stellenmärkten,

Monster – allerdings unter dem Brandnamen Monsterboard.nl (die URL monster.nl war bereits vergriffen und gehört zu einer niederländischen Gemeinde) – ist dort ebenfalls anzutreffen.

Totaljobs.nl, das niederländische Pendant der britischen Totaljobs.com, beides ehemalige Unternehmen von Reed Elsevier bis Axel Springer die Totaljobs-Gruppe 2012 übernimmt. Seither wird die niederländische totaljobs-URL auf stepstone.nl weitergeleitet.

2009 startet ein neues Jobbörsen Konzept, das den niederländischen Markt verändert: Job Postings sind kostenfrei, weitere Anzeigenprodukte, um die Stellenangebote besonders hervorzuheben, sind als Bezahl-Option hinzubuchbar. Die so genannten „Freemium-Jobbörsen“ sind geboren.

Banenmatch wird zuerst gelauncht, kann jedoch mit dem angfänglichen, üblichen, Bezahlmodell nicht landen. Erst, nachdem das „Freemium“-Modell eingesetzt wird, geht es bergauf.

Weitere Anbieter kommen hinzu. Das Modell ist attraktiv. Erst 2012 wird „Jobbird“ ins Rennen geschickt, vom Gründer des ehemaligen Marktführers nationalevacaturebank, Jan-Peter Cruiming. Innerhalb einiger Wochen verzeichnet Jobbird hohe Anzeigenzahlen. Die staatliche Jobbörse ist werk.nl.

Ich möchte auf Jobbörsen in den Niederlanden Anzeigen inserieren

 

Jobbörsen Generalisten in den Niederlanden – alphabetisch

 

Auf Jobbörsen in den Niederlanden Anzeigen schalten

 

Job Suchmaschinen – alphabetisch

 

 

Nischen Job Boards, Spezialisten, regional – alphabetisch geordnet

 

Auf Jobbörsen in den Niederlanden Anzeigen schalten
Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Jeden Monat versenden wir einen für Online-Personaler kuratierten Newsletter mit den wichtigsten Neuigkeiten aus der Online-, Social- und Mobile-Recruitment Branche.

Dazu geben Sie bitte IhreE-Mail Adresse ein, sehen kurz im Postfach nach und klicken den Bestätigungslink (Doppel Opt-in). Fertig!

Als Willkommensgruß erhalten Sie den Jobsuchmaschinen Report DACH mit allem, was Sie über Job-Aggregatoren wissen müssen!

 

Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.

Danke! Sehen kurz im Postfach nach und klicken den Bestätigungslink (Doppel Opt-in).