Englische Artikelversion: article in English
Hehe, dachte ich mir doch, dass Marcus mit einem Kommentar zu Careerbuilder’s HR 3.0 nicht lange auf sich warten lassen würde. Damit hat er auch vollkommen Recht. Einige Tage zuvor habe ich auf Svenja Hoferts Karriereblog ebenfalls einen Beitrag dazu entdeckt. Sie scheint das Konzept als solches ganz gut zu finden. Immerhin muss der Bewerber nicht erst seine kompletten Daten eingeben, wenn er seinen Lebenslauf hochladen möchte… Naja. Aber lustig ist ja auch, dass hier das CV-Hochladen und so genante “Job Matching” bereits als Recruiting 3.0 bezeichnet wird. Laut Joel Cheesman geht das erst bei der Verwendung von Podcasts und Videos los.

Auf Svenjas Blog habe ich zudem auch eine Geschichte entdeckt, auf die ich durch Jim Stroud aufmerksam geworden bin und die mich amüsiert hat: Der Yahoo!-Kündigungsgenerator. Die Autorin gibt darüber hinaus Tipps, wie sich Mitarbeiter bei einer Kündigung richtig verhalten.

Und wo wir schon von Mitarbeitern, Jobsuche und E-Personalmarketing sprechen, hier ein Video von Burger King’s neuer Kampagne, um die Angestellten zu motivieren. Diese können in den “Burger Kingdom” aufsteigen. Was für ein himmelschreiender Blödsinn (im wahrsten Sinne des Wortes). Gefunden auf dem Moovement.Blog. Da fällt mir ein, dass Burger King im vergangenen Jahr eine ziemlich ausgefallene Stellenanzeige gebaut hatte. Da wurden Kartoffeln gesucht…

Burger King The Kingdom from ULURU Amsterdam on Vimeo.