Am 18.09. unser Webinar verpasst? Schade für Sie, denn dort habe ich die August Zahlen exklusiv vorgestellt. Daneben habe ich die Marktanteile der Top 10 der letzten 3 Monate verglichen und dabei interessante Tendenzen entdeckt. Die Fragerunde war ebenfalls sehr spannend, und die Diskussionen bereichernd. Vielen Dank an die Zuhörer und Fragenden!

Aber: Wir haben die Online-Präsentation aufgenommen, und die gibt’s bald zum Herunterladen (Link liefere ich nach)!
Viel Spaß beim Zuhören!

Heute nun die August Zahlen mit einer bemerkenswerten Entwicklung:

Die Voraussetzungen:

  • Zeitraum: 01.08.2014 – 31.08.2014
  • Alle neu geposteten Jobs im Zeitraum
  • plattform-eigene Job-Duplikate sind herausgerechnet, was damit die Netto-Anzahl neuer Jobs darstellt
  • Die plattform-externen Dubletten sind nach wie vor dabei
  • Ausschluss von Praktika und freiberuflichen Stellen/Projekten
  • Ausschluss von Zeitarbeitsfirmen und anderen Vermittlern wie z.B. Personaldienstleister
  • Ausschluss von Jobsuchmaschinen
  • Weiterhin Ausschluss von JobStairs.de
  • Sprich: ausschließlich Jobbörsen – die Arbeitsagentur weiterhin ausgeklammert sowie einige weitere Crawler und Aggregatoren

Die Anteile
marktanteile-job-boards-deutschland-201408
Quelle: Jobfeed

Bemerkungen
StepStone, seit Monaten unangefochtene Nummer 1 in meinen Auswertungen, hat im August einiges an Marktanteilen im Vergleich zum StepStone-Super-Monat Juli abgegeben. Aber StepStone hat nicht nur Marktanteile abgegeben, sondern tatsächlich auch weniger neue Jobs veröffentlicht als im Vormonat – dafür aber kürzlich die 3 Millionste Anzeigenschaltung gefeiert:

Weshalb StepStone sowohl Marktanteile als auch tatsächliche Anzeigen verloren hat, lässt zu einigen Spekulationen verleiten (z.B.: Vertrieb im Urlaub?), vor allem in Hinblick darauf, dass das Gesamt-Jobvolumen jobbörsenübergreifend im August höher war als im Juli…

Dafür haben andere Jobbörsen im Anzeigenvolumen deutlich zugelegt, darunter stellenanzeigen.de, Jobware und Careerbuilder. Careerbuilder ist hier eindeutig die Überraschung, da sich die Job-Plattform vor die sonstige Nummer 3, Kalaydo, geschoben hat. Woran liegt’s? Neuer, großer Kunde? JobScout24-Anzeigen alle auf Careerbuilder umgeleitet (war das nicht schon beinahe seit Übernahme so?). Hat das mit der neuen SEO-Strategie zu tun?

Fragen über Fragen! Wir werden sehen, wer im September die Nummer 3 sein wird – Kalaydo, Careerbuilder, … oder gar Monster?
Ebenfalls verfolgenswert: Wie werden sich die LinkedIn Limited Listings, die nun auch global ausgefahren werden, auf die neue Job-Posting Anzahl auswirken? Werden diese mitgezählt?

Werde das herausfinden!

Bleiben Sie dran, wir lesen uns beim nächsten Mal oder sehen uns auf der Zukunft Personal!