Zwischenzeitlich gibt es ja so einige Applications, die Unternehmen in ihre Facebook Präsenz einbauen können, um Stellenanzeigen in diesem Sozialen Netzwerk zu veröffentlichen. Die Frage ist nur, welche Application am besten für die jeweilige Firma geeignet ist. Das hängt natürlich vom Personalbedarf ab und von den Mitteln, die für die Personalwerbung eingesetzt werden sollen (oder können).

Bei meiner Recherche nach und Analyse eben dieser fürs online Recruiting verwendbaren “Facebook-Apps” bin ich unter anderem auch auf “WorkForUs” aus dem Hause Work4Labs gekommen. Hier ist mir besonders positiv aufgefallen, dass es die Möglichkeit gibt, Jobs direkt über ein Interface aus dem unternehmenseigenen Bewerbermanagementsystem (z.B. Taleo, eQuest, Brassring, etc.) heraus zu schalten. Das ist natürlich die “teuerste” Variante mit umgerechnet knapp 7.000 Euro pro Jahr, von denen jedoch beinahe 1.450 Euro für intelligent und automatisch generierte Facebook Ads für bestimmte, selbst auswählbare Jobs eingesetzt werden können.

Die günstigeren Modelle rangieren zwischen 35 und 360 Euro pro Monat, was gut für kleinere oder auch mittelständische Firmen passt, die ihre Stellenausschreibungen beispielsweise per Datenimport auf Facebook aufspielen lassen möchten.

Das Aussehen der Application kann personalisiert werden. Dennoch erscheint am Ende der Seite jeweils der Hinweis auf Work4Labs, sodass eine hundertprozentige Neutralität gegenüber dem Serviceprovider nicht gegeben ist.

Für weitere Informationen (in englischer Sprache) empfehle ich das Interview von Jim Stroud mit den Machern von WorkForUs. Dort gibt es auch ein interessantes Fallbeispiel von American Apparel.