Während ich letzten Mittwoch beim Symposium zu den Recruiting Trends 2011 in Frankfurt saß, erhielt ich die Meldung, dass jobs.ch die Schweizer Kaderbörse topjobs.ch von der Scout24-Gruppe übernimmt. Die Marke JobScout24.ch bleibt zwar noch unter dem Dach der Schweizer Scout24-Gruppe, aber das gesamte Vertragskundengeschäft wird an jobs.ch abgegeben. Dafür beteiligt sich Scout24 mit 15 Prozent an jobs.ch.

Neben der Tatsache, dass sich der Schweizer Generalist jobs.ch nun Marktführer im Bereich hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte nennen kann, finde ich es sehr interessant, dass die Scout24-Gruppe ihre beiden recht gut funktionierenden Jobbörsen in fremde, wenn auch erfahrene, Hände gibt. Durch die Scout24-Beteiligung wird Kapital in den boomenden Marktführer gepumpt, und die zu erwartenden Gewinne kommen wiederum der Gruppe zugute.

Ich finde das Modell äußerst spannend und frage mich, ob in der Schweiz getestet wird, was sich ebenfalls bei den deutschen Scouties anbieten würde: Man könnte den kränkelnden B2B-Arm der deutschen Scout24-Gruppe in die Obhut eines erfahrenen und erfolgreichen Online Stellenmarkts geben, Kapital einschießen und damit das Ganze wieder zum Laufen bringen. JobScout24.de hat ja neben der Job Plattform ebenfalls die Suchmaschine jobs.de im Gepäck.

Also: Welche deutsche Stellenbörse könnte sich für die Kunden und den Job Metacrawler interessieren?
Für Informationen, Spekulationen und wilde Raterei ist in den Kommentaren jede Menge Platz (oder in einer E-Mail für Insider, die sich nicht zu erkennen geben möchten). Ich freue mich auf Feedback!

Schönes Wochenende!