Gewinner, Verlierer und Merkwürdigkeiten: die Auswertung der Top 10 Jobbörsen Deutschlands

 

Hier das einleitende Video dazu:

Seit Anfang Juli geht es ordentlich rund an den nationalen und internationalen Jobbörsen– und Jobsuchmaschinen Märkten: Die “Programmatic Ad Technologie” bekommt nun endlich die Aufmerksamkeit, die ihr schon seit einigen Jahren zustehen sollte.

Es wurden einige Käufe getätigt, auf die ich unten im “Weitere News”- Teil näher eingehe.

Im heutigen Beitrag geht es wie jedes Monatsende um die Auswertung der Top 10 deutschen Jobbörsen des Vormonats auf Basis der Daten aus Textkernels Jobfeed.

Frühere Posts und Auswertungen dieser Artikelreihe findet Ihr unter dem Tag “Marktanteile“.

Bei der Analyse werte ich ausschließlich so genannte “Unique Jobs” aus.

Hier die Themenliste für diesen Post:

Was sind “Unique Jobs” in Jobfeed?

 

Bei “Unique Jobs” handelt es sich um die Veröffentlichung einer einzigartigen Anzeige. Wenn diese eine Anzeige auf weiteren Online Stellenmärkten breiter gestreut wird, handelt es sich um so genanntes “Multi Posting“. Es kann auch zu “internen Anzeigen Doppelungen” kommen, wenn zum Beispiel eine Anzeige mehrfach auf ein und demselben Stellenmarkt gepostet wird.

In meinen Analysen habe ich vor allem die internen Anzeigen Doppelungen auf einer Jobbörse ausgeklammert.

Wie Ihr weiter unten lesen werdet, gibt es einige Jobbörsen, die sehr viele interne Anzeigen Doppelungen aufweisen.

Top 10 Jobbörsen Juni 2019 – Grafik

 

Top 10 Jobbörsen Deutschland im Juni 2019

Top 10 Jobbörsen Deutschland im Juni 2019

 

Kommentare, Erkenntnisse, Zahlen & Kuriositäten

 

An der Top 3 hat sich auch im Betrachtungsmonat Juni (und seit übrigens Beginn des Jahres) nichts geändert: Arbeitsagentur, StepStone und Ebay-Kleinanzeigen. Im Mai war dies genau so.

Kalaydo war im Juni gut vertreten, wobei StepStone und Ebay ein klein wenig an Prozentzahlen im Vergleich zum Volumen des Anzeigenaufkommens im Juni verloren haben.

Die Arbeitsagentur mit sehr starken, beinahe 45 Prozent!

Hier die genauen Zahlen laut Jobfeed (basierend auf den Filtern, die ich dort eingesetzt habe – Genaueres hierzu findet Ihr hier):

201906-Jobfeed-top10-jobboersen-deutschland-details-zahlen

 

Kurioses

 

Seit einiger Zeit fällt mir das sehr hohe interne Duplikate Vorkommen bei StepStone auf. Ich habe dies bereits in einem früheren Post angedeutet.

Heute bin ich der Sache in Kürze nachgegangen und habe auf einige der Jobs geklickt, die in Jobfeed mit dem Veröffentlichungsdatum von Mitte Juli gelistet waren. Also auf Jobs, die normalerweise zum heutigen Datum (30.07.2019) noch online sein sollten, wenn wir von einer Laufzeit von mindestens 30 Tagen ausgehen.

Bei allen relativ “jungen” Jobs, die ich in Jobfeed mit Verlinkung auf StepStone angeklickt habe, erschien folgende Seite:

20190730-screen-stepstone-anzeige-nicht-verfuegbar

Sehr merkwürdig.

Weitere Neuigkeiten aus der internationalen Jobbörsen Branche

 

Wie eingangs angedeutet, tut sich derzeit eine Menge zum Thema Programmatic Job Advertising Technologie. Hier einige Beiträge:

Ganz frisch von letztem Freitag ist übrigens die Recruiting Brainfood Live Session auf Crowdcast abrufbar (nach Registrierung).

Ich kann Euch diesen Beitrag nur empfehlen, denn hier sprechen Profis zum Thema Programmatic. Hier könnt Ihr eine Menge dazu lernen – ca. ab Minute 25 geht es um Programmatic:

 

powered by Crowdcast

Weitere News

  • neues Multi-JobPosting Tool aus Frankreich – besonders geeignet für kleine Unternehmen: Jobposting.pro
  • Vor- und Nachteile der so genannten “Pane Views” in Jobbörsen, und weshalb dadurch der Cost per Applicant steigen kann – verfasst von Appcast Gründer Chris Forman

Stellenanzeigen veröffentlichen

 

So weit Auswertung, Analyse und News im Juni 2019.

Haben Sie Stellen im In- oder Ausland zu besetzen?

Dann freue ich mich, Ihnen in Kooperation mit meinen Partnern, das für Sie geeignete Stellenbörsen Paket zusammenzustellen.

Interesse?

Angebot anfragen

 

Artikelbild von Gerd Altmann auf Pixabay